Suchtformen

Sucht hat viele Gesichter: Ob in Form von Genussmitteln wie Alkohol und Nikotin, Medikamenten, illegalen Suchtmitteln oder als Verhaltenssüchte.

Sucht ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. So haben in der Schweiz über 1 Million Menschen einen problematischen Alkoholkonsum. Schätzungen zufolge haben rund 120'000 Personen ein problematisches Verhalten im Umgang mit Glücksspielen.

Eine Sucht kann beim regelmässigen Konsum von Alkohol, Zigaretten oder illegalen Suchtmitteln (zum Beispiel Cannabis oder Kokain) entstehen. In diesen Fällen spricht man von einer stoffgebundenen Sucht. Andererseits konnte in den letzten Jahren gezeigt werden, dass auch bestimmte exzessiv ausgeübte Verhaltensweisen ein Suchtpotential besitzen. Hier spricht man von stoffungebundenen Süchten oder Verhaltenssüchten (zum Beispiel Computerspiele spielen, Einkaufen, Arbeiten, Glücksspiel). Somit gibt es eine Vielzahl von Suchtmitteln oder Aktivitäten, nach denen man süchtig sein kann.

Informationsplattform sucht.bs.ch

Auf der Website sucht.bs.ch finden Sie wichtige Informationen zu den einzelnen Substanzen und Verhaltenssüchten. Nebst Informationen stehen auch Tests und Quiz zur Verfügung:

nach oben